Survival-Camp die Zweite

Survival-Camp die Zweite!
Reflex-Krav Maga-Erfurt
Krav Maga und Survival-Camp

Am 15.06.2018 um punkt 9.00Uhr startete unser Survival-Camp mit der Rucksackschule-Erfurt und deren Guide Stephan zum Zweiten mal. Diesmal haben wir das Gelände um den Stausee Hohenfelden dafür genutzt.

Als erstes durften unsere Schüler Ihre Unterkunft gemeinsam mit den Guides bauen. Sie bestand im wesentlichen aus einer großen Plane, etwas Strick und mithilfe des Busses von unserem Guide Stephan, hatten wir auch keine Problem mit Wind, der hinein pfeifen hätte können.

Während Guide/ Krav Maga Instruktor/ Feldkoch Chris das Mittagessen zubereitete ging es für unsere Schüler auf erste Tour mit Guide Stephan…Thema: Notunterkünfte bauen. Dazu ging es in den Wald…

Nach dem leckeren Mittagessen, ging es nach einer kleinen Pause, mit dem Thema Feuer machen weiter. Hier erlernten unsere Schüler wie sie und womit sie alles Feuer herstellen können. Angefangen vom Zunder bis zum Löschen.

Danach ging es wieder in den Wald und wir haben allerlei zu essen gefunden, hauptsächlich waren es Kräuter, doch auch die Verwendung von Eicheln und Kastanien wurden uns von Stephan näher gebracht. Das Zubereiten/Gewinnung von Wasser/Trinkwasser wurde uns ebenfalls beigebracht.

Und dann wurde es auch schon wieder Zeit in das Basislager zurück zu kehren um das Abendessen

zuzubereiten…hier kam den Schülern zugute was Stephan uns beibrachte.. Ohne Feuer kein Fleisch!!! Natürlich gab es Fleisch denn alle Schüler hatten gut aufgepasst.

Nach dem Abendbrot gab es die erste Lektion im Krav Maga und zwar in der Verteidigungssituation wenig bis gar kein Licht. ( Es sei uns Entschuldigt , das es keine Fotos gibt, dazu war es zu Dunkel) Den Schülern wurden Verhaltenstechniken und Taktiken nahe gebracht wie man sich im Dunkeln bei einem Angriff verhält.

Nach dem Training saßen wir noch eine geraume Zeit und haben Geschichten und eine Feuershow von Guide Stephan genossen…

Am nächsten Morgen, begann der Tag mit einem kleinen Workout, während Stephan das Frühstück zubereitete. Und dem Frühstück ging es zum Fallenbaulehrgang in den Wald.

Nach dem Mittagessen, gab es die nächste Lektion Krav Maga. Und zwar waren Themen wie provisorische Waffen und deren Abwehr, sowie Abwehr von Axtangriffen und Gewehrbedrohung an der Tagesordnung. Im Anschluss dazu wurden unsere Schüler unter den wachsamen Augen von Stephan und Chris unter anderem dahin gehend getestet ob sie ein Feuer entfachen und sich im Notfall verteidigen können.

Hier habt ihr noch ein paar Impressionen vom Survival-Camp die Zweite!!

habt noch einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.