3 Regeln für die Selbstverteidigung bei wenig bis gar kein Licht

Du warst feiern und möchtest schnell nach Hause,

es ist dunkel draußen und du musst noch ein Stück laufen. Plötzlich stehst du vor der Wahl, einen unbeleuchteten Weg, der dich 10 Minuten früher nach Hause bringt, nehmen oder einen Weg, der zwar beleuchtet ist, aber etwas länger dauert?!

Natürlich nimmst du den beleuchteten Weg, da er viel sicherer ist.

Sicher?

In den meisten Fällen ist es wohl eher anders herum, da wir Menschen von Natur aus eher faul und bequem sind.

Aber was tun, wenn wir uns für den dunklen und kürzeren Weg entscheiden und genau dort überfallen werden?

Krav Maga Training im Dunkel

Falls das der Fall sein sollte, hättest du dich im Vorfeld schon an einige Regeln, die im Dunkeln gelten, halten können. So zum Beispiel:

Regel 1:

Habe etwas griffbereit!

Damit meinen wir Alltagsgegenstände, die für eine Selbstverteidigung in Frage kommen. Wie zum Beispiel ein Schlüssel oder Regenschirm. Mit diesen Gegenständen kannst du dir einen Angreifer vom Leibe halten.

Regel 2:

Schau nicht auf dein Handy!

Mittlerweile ist es normal, dass man des Öfteren aufs Handy schaut. Problem: das Handy leuchtet dich direkt an und macht dich blind für deine Umgebung. Tipp: wenn du auf dein Handy schauen musst, schließe ein Auge dabei. So ist dieses beim Öffnen schon auf die Dunkelheit geeicht. Dieser Trick kommt übrigens aus der Seefahrt, wo Kapitäne noch Augenklappen trugen. Wenn sie unter Deck im Kerzenschein Karten lasen und auf das Deck gerufen wurden, tauschten sie einfach die Augen, welche von der Augenklappe verdeckt wurden.

Regel 3:

Benutze eine Lampe!

Wenn du dein Handy als Taschenlampe nutzt, kannst du dir den Weg leuchten, aber du kannst auch einen Angreifer damit blenden. Achte jedoch auch darauf, dass du dich nicht selbst blendest. Denke an den Trick mit dem einen geschlossenen Auge.

So etwas zu trainieren macht natürlich Sinn. Wir bei Reflex Krav Maga Erfurt, trainieren so etwas regelmäßig. Sowohl draußen wie auch drinnen. Falls du Interesse haben solltest, dies und andere Selbstverteidigungselemente zu erlernen, dann komm zum Training!

LG der Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.